Foilen auf der Skeeta, dem brandneuen Centerfoiler aus Australien, der als erster Foiler auch wie eine Jolle gesegelt werden kann!

Chrissi, Segeltrainerin im Foiling Camp zeigt dass foilen nicht nur für harte Jungs möglich ist. Die erste Testfahrt macht Spaß, wie man sehen kann!

Skeeta-der neue Center-Foiler

Die SKEETA ist das neueste foilende Dinghy der 3. Generation, gezeichnet, gebaut, getestet und zur Serienreife gebracht von einem australischen Duo, das sich seit vielen Jahren mit dem Design von Motten - mit oder ohne Foils beschäftigt.Ein Ideen- und Meinungsaustausch mit QUANTBOATS ergab sich vor ein paar Jahren. Wünsche und Ansichten von QUANTBOATS flossen in das neue Boot ein – es passt heute deshalb perfekt in unsere Produkte Range.

Spass über den gesamten Windbereich.

Wie alle unsere Boote zeichnet sich auch die SKEETA durch gutmütiges Verhalten und ausgesprochen gute Allround-Eigenschaften aus.Dabei muss auf „Performance“ nicht verzichtet werden. Diese schliesst perfektes Verhalten beim Foilen im unteren bis mittleren Windbereich, „durchgefoilte“ Wenden und Halsen ebenso ein, wie das komfortable, kontrollierte und schnelle Segeln bei sehr leichten oder aber sehr starken Winden. Dann segelt man das Boot vorzugsweise ohne Foils.

Vielseitigkeit, Komfort und Sicherheit

Vielseitige Nutzung wird bei der SKEETA grossgeschrieben. Der Scow-Shape des Rumpfes macht das sehr Boot stabil und Crashes sind selten. Passiert es doch, werden sie gut abgefedert durch das üppige Volumen im Bug.

Dank des flachen Rumpfes gelangt man nach einer Kenterungen rasch wieder an Bord. Damit wird klar, dass dieses Dinghy auch geeignet ist für Einsteiger, für Foiling- Trainings, für Freizeit und Fun.

Die „Flughöhe“ z.B. ist stufenlos verstellbar – auch auf dem Wasser. Eine minimale Flughöhe ermöglicht es dem Novizen, rasch erste Erfolge feiern zu können. Wird man von unwetterartigen Winden überrascht, reduziert man den Auftrieb am Hauptfoil soweit, dass das Boot nicht abhebt, aber den Bug immer über Wasser hält. So gelangt man im konventionellen Segelmodus jederzeit sicher an den Ausgansgort zurück!

Foils: Einfach, widerstands-arm und crash-sicher

Das Foil-System in der SKEETA ist das Ergebnis einer über 20-jährigen Entwicklung. Die Konstruktion nutzt im Kern ein Patent von «Glide-Free». Es zeichnet sich durch ein patentiertes, Hebel-Gelenk-System und eine frei schwebende Schubstange aus. Das Resultat verhindert negative Anstellwinkel (Crash-Prevention) und ermöglicht die Verringerung des Auftriebs am Foil auf Null, wenn dies gewünscht ist. Ausserdem entfällt beim Ruderfoil eine Ansteuerung zur Veränderung des Anstellwinkels.
Die Balance beim Foilen ist trotzdem garantiert, sofern man die Einstellung ab Werk nicht verändert.
Haupt- und Ruderfoil können von den vertikalen Profilen in Sekundenschnelle über ein Push-Button-System an- oder abgebaut werden.

Realitäts-Check bestanden

Das Ziel war es, nicht nur den einfach und vielseitig nutzbaren Foiler zu kreieren, sondern ein Gerät zu entwickeln, das eine ganze Reihe der bekannten Handling-Probleme v.a. bei den Foiling Skiff-Moths und ähnlichen Booten vor, nach und während dem Segeln weitgehend vermeidet.
Riggen, Segelsetzen, Ein- und Auswassern machen die Vorbereitungen vergleichsweise zu einem Kinderspiel.

Das Layout ist ausgesprochen benutzerorientiert - dabei spartanisch und auf das absolute Minimum reduziert.
Der Rumpf ist einfach gebaut, robust und unsinkbar! Kenterungen und missglückte Manöver verkraftet das Boot spielend.

Die SKEETA ist der foilende „Singlehander“, der wesentlich einfacher von Solo-Seglern und -Segler-innen alleine und ohne fremde Hilfe gehandhabt werden kann, als man sich das bis anhin von foilenden Einhandbooten gewohnt ist - und zwar an Land, auf dem Wasser und über den gesamten Windbereich.

Technische Spezifikationen

Design und Herstellung

Design: James and David French, Melbourne, AUS Herstellung: Skeeta Foiling Craft, Melbourne, AUS Foil-System: Skeeta Foiling Craft – Glide Free getunt.Vertrieb Europa: QUANTBOATS AG, 6005 Lucerne, Switzerland

Abmessungen

  • Länge 3.35m, Tripod (Ruderaufhängung) 300mm
  • Breite 1.35m/2.25m (mit Wings)
  • Totalgewicht Standardversion: 43.5kg
  • Standard-Rigg in Carbon: ca. 8.5m2 Segelfläche, Mastlänge, 5.7m (Rigg zerlegbar in 2 Teile)
  • T-Foil in Carbon, 1200mm, orange glänzend. Montage mit Push-Button
  • Ruderfoil in Carbon, 890mm, orange glänzend. Montage mit Push-Button
  • Vertikale Profile, Alu schwarz eloxiert ?Bauweise/Funktionen/Farben
  • Rumpf in Glas/Carbon Mischbauweise, weiss
  • Wings in orange oder hellgrau (je nach Verfügbarkeit beim Hersteller)
  • Zweiteiliges Carbon-Rigg mit Mastnut und Fall
  • Segel: Mylar-Folie, transparent, orange eingefasst, Fussliek Dacron orange
  • Alu-Baum schwarz eloxiert
  • Ruderbox in Alu/Glas (schwarz)
  • Sensor für Foil-Ansteuerung in Carbon, Flughöhe während dem Segeln einstellbar von Flughöhe Null bis max. Höhe gegeben durch Länge des vertikalen Profils (Schwert) ?Lieferumfang segelfertig
  • Boot in Weiss, Anhänge, Wings, Rigg und Folien-Segel (8.5m2) wie oben beschrieben
  • Wasserungswagen in Alu mit auftriebslosen 370mm Rädern
  • Gepolsterte Tasche für Boot und Profile, mit Reissverschluss in Grau/Grün
  • Alles stehende und laufende Gut
  • Geliefert wird in fester Wellkarton-Box, enthält alle Teile, inkl. Boot, Wasserungswagen, separat (nicht in Box)
  • Manual (Bootsaufbau, Einstellungen, Foiling Techniken)

TRY & FLY -unser Programm für Testsegler und Kursteilnehmer

Interessenten an Trainings und Testsegeln haben mehrere Möglichkeiten:
  • Privat-Training 2 Stunden vorwiegend am Wochenende auf Anfrage
  • Try & Fly:  Intro-Training 2 Std. und 2 Std. Miete  auf Anfrage
  • Fest-Miete von 2 Stunden bis 7 Tage auf Anfrage ( nur nach Training oder erfahrene Foiler)
  • Wochenkurs 4 Tage oder Wochenendkurs 2 Tage mit Waszp und Skeeta (siehe Termine )

WOCHEN-TERMINE 2018: Kurse von Montag bis Donnerstag oder Weekend Samstag bis Sonntag.
KW 26, KW 28, KW 30, KW 31,KW 32, KW 33, KW 34, KW 35,
KW 36, KW 37, KW 38, KW 39, KW 40

Wir werden die SKEETA ab Anfang Juli als alternatives Boot in unseren WASZP-Kursen einsetzen. Je nach Können und Interesse der Kursteilnehmer fliegen wir auf Waszp oder Skeeta zum Teil auch in der selben Trainings-Session. 4-5 Kursteilnehmer teilen sich dann 2 Boote, betreut vom Trainer auf dem Trainerboot mit Funkhelm und präzisen Anweisungen, die einen schnellen Lernerfolg garantieren. Damit geben wir den Kursteilnehmern auch die Möglichkeit beide Centerfolier, die eine fast identische Zielgruppe ansprechen, unmittelbar zu vergleichen.

Die Bilder des ersten Test-Weekends am Gardasee an Ostern 2018!